Willkommen > Pressespiegel > Presseberichte 2021 > Storchenplattform

Storchenplattform


NABU Twistetal errichtet Nisthilfe für Weißstörche bei Mühlhausen

Am 26. März hat der NABU Twistetal auf einer Wiese bei Mühlhausen einen 13 m hohen Masten mit einer entsprechenden Plattform in Stahl- und Holzkonstruktion mit einem geflochtenem Weidenkorb als Nisthilfe für Weißstörche aufgestellt.

Der erste Weißstorch hat bereits zwei Tage nach dem Errichten der Storchenplattform die Nisthilfe angenommen. Man konnte beobachten, dass der Storch im Nest Stücke der Einstreu sortierte und auf den angrenzenden Wiesen nach Nahrung suchte.

Landwirt Erhard Kalhöfer, langjähriges NABU-Mitglied, hatte schon seit längerem die Idee einen Masten mit einer Storchenplattform auf seiner Wiese aufzustellen.

Als dann im vorigen Jahr mehrere Weißstörche in Mühlhausen bei der Futtersuche beobachtet wurden, hat der NABU Twistetal im November 2020 damit begonnen eine entsprechende Nisthilfe zu bauen.
Die Maßnahme wurde durch großzügige Spenden der Waldecker Bank und der Sparkasse Waldeck-Frankenberg ermöglicht.

Das Stahlgestell für die Plattform hat die Firma Reinhard Götte hergestellt, alle anderen Arbeiten wurden von Mitgliedern der Gruppe übernommen.

Der Masten mit Nisthilfe wurde mit einem Bagger von Andreas Müller aufgestellt. Die Kosten für das Aufstellen wurden von Ihm gesponsert.

Nun hofft der NABU, dass sich noch ein zweiter Storch einfindet und dann als Paar zur Brut schreiten. Das wäre ein großer Erfolg.


Weidenkorb flechten und befestigen

Lärchenbohlen an Stahlkonstruktion verschrauben

Heu und Äste im Nest befestigen

Nest mit Plane verzurren

Bagger hebt die Plattform in ein 3 m tiefes Loch

Plattform steht

Storchennisthilfe bezugsfertig


Fotos oben: Friedhelm Wernz, Fotos unten: Dieter Bark


Der erste Weißstorch auf der neuen Nisthilfe, Foto: Dieter Bark

Der erste Weißstorch auf der neuen Nisthilfe, Foto: Dieter Bark

 

 
 
 
   
 



Letzte Änderung:
July 21. 2021 01:51:54