Willkommen > Pressespiegel > Presseberichte 2011 > HNA: JHV NABU 2011

HNA: JHV NABU 2011


Jahreshauptversammlung Naturschutzbund Deutschland, Gruppe Twistetal

Twiste. Zwei Mitglieder mehr als im Vorjahr verzeichnet der Naturschutzbund in Twistetal, nämlich aktuell 114. Es werden 27 Projekte auf 37 Hektar Fläche betreut. Das sagte Vorsitzender Friedhelm Wernz bei der Jahreshauptversammlung des Vereins. Er erinnerte an 19 Aktivitäten der Gruppe im vergangenen Jahr. Dazu zählten Arbeitseinsätze, Nisthöhlenkontrollen sowie naturkundliche Wanderungen und eine Kanufahrt mit 19 Teilnehmern auf der Diemel. Zudem hatte sich der Nabu Twistetal im Rahmen der 1150-Jahr-Feier in Berndorf mit einer gut besuchten Ausstellung präsentiert.

Auch für dieses Jahr sind wieder zahlreiche Aktivitäten geplant. Bereits instand gesetzt wurde der 30 Jahre alte Amphibienzaun an den Teichen Am Südholz zwischen Mühlhausen und Berndorf. Die Wanderung von Kröten und Molchen in ihre angestammten Laichgewässer hat bereits begonnen. Baumpflege wie das Schneiden von Kopfweiden und die Pflege von Hochstammobstbäumen sowie Mäheinsätze gehören zum Jahresprogramm. Teilweise werden Pflegearbeiten an heimische Firmen oder Landwirte weitergegeben.

Wie positiv sich Mahd und Beweidung durch Schafe auf Orchideenstandorten auswirken kann, belegt das Beispiel der vom NABU betreuten Fläche hinter dem Molkenberg. Wo vor 20 Jahren nur etwa zehn Exemplare des seltenen Dreizähnigen Knabenkrautes wuchsen, hat sich die Orchideenart von allein um das Hundertfache vermehrt. Nach wie vor sei es Anliegen der Naturschutzgruppe, sich vor Ort für Tier- und Pflanzenschutz zu engagieren, hieß es in der Versammlung.

Im Anschluss an den offiziellen Teil hielt Wernz einen Vortrag zu den digitalen Fotos seiner „Safari im Krüger-Nationalpark November 2009“. (zut)


Damit Molche wie diese die Landstraße zwischen Mühlhausen und Berndorf gefahrlos passieren können, wurde der Amphibienzaun instand gesetzt.

 

 
 
 
   
 



Letzte Änderung:
October 16. 2017 02:28:20