Willkommen > Pressespiegel > Presseberichte 2018 > Fledermausstollen

Fledermausstollen


Der alte Kupferbergwerkstollen bei Twiste, der von Fledermäusen als Winterquartier benutzt wird, wurde unter Federführung des NABU Twistetal im Eingangsbereich neu gesichert. Dabei wurden Gelder aus Ausgleichsabgaben im Zuge des Baues von Windkraftanlagen verwendet.


WLZ, 03.08.2018

Titelseite:
Bergbau ist Thema in Twiste
(PDF)

Innenteil:
Fledermäuse statt Zechenarbeiter
Naturschutzbund sichert alten Stollen bei Twiste –
Finanziert aus Ausgleichsbeträgen für Windkraftanlagen
(PDF)





Impressionen


Am 09.12.2017 wurde der alte Stolleneingang durch die Fa. Brede aufgebaggert
(mit Gefälle nach außen zum Hang) und vier Stahlbetonrohre wurden neu installiert.



Die Fledermaus auf dem Foto ist ein Braunes Langohr, aufgenommen am 09.12.2017 im Stollen.















Im Februar 2018 wurde das Eingangsgitter (speziell für Fledermäuse)
durch die Fa. Götte eingesetzt.













 

 
 
 
   
 



Letzte Änderung:
February 10. 2019 20:45:30